I bulid this garden for us – Blogger-Blind-Date #5

Was kommt dabei heraus, wenn sich 15 BloggerInnen zu einem festlegten Song Gedanken machen und die entstandenen Beiträge zeitgleich ins Internet stellen? Unter dem Motto „I Build A Garden For Us“ hat jede/r von uns einen Beitrag zu dem gleichnamigen Song von *Lenny Kravitz* geschrieben.

Wir wissen nicht was die Anderen geschrieben haben, es gab keine inhaltliche Abstimmung und wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis!

Mit dabei sind:

Gartenbaukunst, Beetkultur, Der kleine Horrorgarten
, Karo-Tina Aldente, Cardamonchai, Milli Bloom, Rienmakäfer, Garteneuphorie, Seaside-Cottage, Garteninspektor, Faun und Farn, Laubenhausmädchen, Frau Meise, Mrs. Greenhouse.

Viel Spaß beim Lesen!

In this garden
This lovely garden
I build a temple of love

Es ist schon erstaunlich, dass erst beim fünften Blogger-Blind-Date die Wahl auf ein richtiges Liebeslied fällt. Wir bloggten über Kindheitserinnerungen, Politik, Reisen, Gartengeschichten natürlich und zahlreiche tolle Rezepte. Etwas wird das Thema “Liebe” in dem Lied des zweiten Blind-Dates “Summer Wine” angerissen, aber eher auf die verführerische Art, es geht nicht um die wirklich ernsthafte Liebe. So wie man sich lieben sollte, wenn man plant zu heiraten.

Walk with the Father

Den Weg zum Traualtar hochschreiten an der Seite meines geliebten Vaters, das habe ich mir glaube ich fast am Schönsten vorgestellt. Nun sollte ich in der nächsten Woche am 25.08.2018 tatsächlich heiraten, den Mann, der seit nun schon über sechs Jahren an meiner Seite lebte. Ja, ihr habt richtig gelesen “lebte”, denn wir sind nicht mehr zusammen und die Hochzeit fällt aus. Vietnamesische Lampions, sehr viele Gäste, Catering, DJ, Fotograf, Kirche und mein fertiges Brautkleid müssen sich für das kommende Wochenende leider eine andere Beschäftigung suchen.

In this garden
They’ll be no war

Scheinbar hatten wir komplett verlernt miteinander zu kommunizieren. Auch haben wir uns beide sehr stark entwickelt mit den Jahren und haben irgendwie dabei vergessen, uns vernünftig um uns zu kümmern, um das super klasse Team, das wir mal, aber rückblickend schon lang genug auch nicht mehr waren. Temperamentvoll wie wir beide sind, fetzten wir uns gewaltig und das ist sehr freundlich ausgedrückt. Nein, mit dieser grundsätzlich nicht mehr existierenden Basis, wollte ich nicht in die Ehe gehen.

And in the ocean we will bathe
Little fishies in the sea
Say hooray!

Aber es ist irgendwie auch alles richtig und besser so, wenn nicht sogar endlich wieder richtig entspannt, mein liebes Leben.

Wir Girls – mein Bulli und Camper Hilde und ich – fahren nun einfach zu zweit auf unsere große Doch-keine-Hochzeitsreise. Es waren stressige Zeiten und jetzt wird es Zeit für mich abzuschalten. Das kann ich natürlich am besten in der Sonne, am Meer, mit meiner Hilde an Andalusiens Küste. Mal gucken ob ich noch bis nach Tavira in Portugal fahre, mit Sicherheit nehme ich Granada und die Alhambra, sowie Salamanca mit. Marokko sollte eigentlich das Ziel sein, ob ich soweit alleine fahre, werd ich dann noch sehen.

Ihr lieben Fellow-Blogger/innen und verehrte Leser/innen da draußen, Veränderungen im Leben scheinen immer zu etwas gut zu sein. Ich umarme das Leben und fühle mich gut mit der Entscheidung. Ich bin gespannt, was das Universum so als nächstes für mich vorgesehen hat. Ich bin mir sicher, es wird großartig sein!

Comments 3

Schreibe einen Kommentar