Milli Blooms Balkonwelten

In unserer Wohnung im Herzen Berlin Mittes haben wir den unfassabren Luxus 2 Balkone zu haben. Ich weiss dieses Privileg sehr zu schätzen! Ich wohne hier an Ort und Stelle schon ewig und deshalb sag ich jetzt einfach mal: „Schwein gehabt“ :).

Der hintere Balkon hat uns von den Lichtverhältnissen und Standort schon öfters den Kopf zerbrochen.
Eigentlich ist es ein schöner Südbalkon – ABER! wir haben einen wirklich riesigen Götterbaum im Hinterhof stehen, der so gut wie sämtliches Licht schluckt. Wir vermuten auch, dass durch ihn alles was blüht über kurz oder lang das zeitliche segnet. Denn er ist invasiv und sehr giftig. Aber er ist nun mal da und ich will auch kein Baummörder sein, somit müssen wir uns mit der Situation arrangieren. Mit dem bunten Hochbeet und den Surprise Stauden funktioniert es dieses Jahr ganz gut. Außerdem haben mich dieses Jahr ein paar glückliche Zufälle gelehrt, was gut bei uns wächst und nicht vom Götterbaum vernichtet wird.

Der vordere Balkon hat einen halbschattigen Standort. Die Sonne erreicht den Balkon erst Nachmittags so gegen 16.00 und verschwindet so gegen 19.00 hinter den Dächern Berlin Mittes. Vorne haben wir gute Erfahrungen mit einjährigen Blühpflanzen gemacht, für die die Sonne auszureichen scheint.

Einen Überblick über alle Balkongeschichten bekommst du hier: Milli Blooms Balkonwelten

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken