False friends cole slaw

Auf dem Jungpflanzen Markt in dem Prinzessinengarten, einer Berliner Urban Gardening Initiative, erstand ich in stolz zwei Blumenkohl Pflänzlinge. Ich liebe Blumenkohl und die Vorstellung meinen eigenen anzubauen fand ich herrlich. Genau dieses köstliche Gemüse fehlte noch auf meinem Acker. Nachdem ich die Pflanzen ausgesetzt hatte, wuchsen sie fröhlich vor sich hin und gediehen prächtig ohne weitere Aufmerksamkeit zu erfahren.

Warum schreibt sie denn von Blumenkohl, wenn es um Cole Slaw geht?

Jedes Mal als ich auf den Acker kam, war ich in freudiger Erwartung. Ob denn schon etwas weißes zu erblicken sein würde? Jedes mal wurde ich enttäuscht und langsam wurde ich misstrauisch. Bei Instagram postete einer nach dem anderen stolz seinen Blumenkohl, wo blieb denn bloß meiner? Nun gut, auf dem Acker laufen zum Glück genug versierte Gemüsegärtner rum, ich brauchte Rat. Schnell war ein netter Herr gefunden, der mit mir zu meinem Streifen kam und schmunzelnd feststellte: „Junge Dame, das ist Spitzkohl und kein Blumenkohl.“

Was nun anstellen mit dem Spitzkohl?

Der Gedanke an Cole Slaw versöhnte mich sofort. Praktischerweise habe ich auch Karotten ernten können, sowie ein paar Zwiebeln. Insofern wird dies ein Gericht aus komplett selbst angebautem Gemüse – das ist ja der Hammer! Ich finde es schmeckt besser, wenn so ein Krautsalat nicht in Mayonnaise ertrinkt und habe ein Dressing mit Buttermilch und Joghurt Salatcreme kreiert. Die Mengen der Zutaten variieren etwas mit der Menge des gehobelten Spitzkohls und der Karotten. Ich habe gleich den ganzen Spitzkohl verarbeitet und die Mengen der restlichen Zutaten an die des Spitzkohls angepasst.

Rezept für Cole Slaw reichlich für 5 Personen:

  • Spitzkohl hobeln
  • 3 mittelgroße Karotten reiben
  • eine große Zwiebel reiben
  • eine gute Handvoll Sonnenblumenkerne in der Pfanne rösten
  • einen Bund Schnittlauch klein schneiden
  • alles vermengen und mit Salz und Zucker abschmecken

Für das Dressing:

  • eine halbe Zitrone auspressen, davon ca. 2-3 EL
  • Weißweinessig 1,5 EL
  • Buttermilch 0,2 Tassen
  • Jogurthcreme 0,5 Tassen
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Curry

Alles sorgfältig vermengen und abschmecken. Mit der Kohl & Karotten Mischung vermengen und mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Cole Slaw passt perfekt zur Grillsaison. Nur, habt ihr schon besonders häufig eine trockene Gelegenheit zum Grillen gehabt dieses Jahr?

Hobel, Karotten & Sonnenblumenkerne, Reibe

Yummi Yummi I got Cole Slaw in my tummy! Wanna try?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar